Elektrischer Anschluß
Axialventilatoren  
Drehstrom 400V
Wechselstrom 230 V
Radialventilatoren  
Drehstrom 400V
Wechselstrom 230 V

 

Andere Spannungen und Frequenzen sind kurzfristig lieferbar.

Einbaulage und Luftförderrichtung

Einbaulage der Axialventilatoren und Radialventilatoren

Der Einbau der Axialventilatoren ist grundsätzlich in jeder Lage möglich.

Bei starken Schwankungen der Umgebungstemperatur kann sich im Motor Kondenswasser bilden. Um dieses abzuführen sind die Motore an beiden Lagerschilden mit Kondenswasserbohrungen ausgestattet. Damit diese richtig angebracht werden können, sollte bei der Bestellung die Einbaulage mit angegeben werden.

Wird keine Einbaulage bei der Bestellung angegeben wird serienmäßig in der Einbaulage 1 ausgeliefert.

 Luftfförderrichtung

 

Betrieb an Frequenzumrichtern

Beim Betrieb an Frequenzumrichtern ist dringend drauf zu achten, daß diese einen nachgeschalteten Sinusfilter hoher Qualität besitzen. Bezugnehmend auf die europäische Norm für drehende elektrische Maschinen, DIN IEC/TS 60034-17, ist die erhöhte Beanspruchung des Motoren-Wicklungssystems durch Spannungsspitzen und die Gefahr von Lagerströmen durch kapazitiv eingekoppelte Spannung, zu verhindern, indem ein passender (alpoliger) Sinus-Filter eingesetzt wird.

 

Die Messung der  Druck-Voluenstromkurven der einzelnen Ventilatoren erfolgt in einem Kammerprüfstand