Ventilatoren auf hoher See (Offshore-Bereich)

Ein weiterer spezieller Einsatzbereiche der Edelstahlventilatoren sind im Offshore-Bereich, da durch die V4A-Vergütung eine gute Salzwasser-Verträglichkeit gegeben ist.

Zusätzlich kann der Motor mit Salzwasser fester Farbe lackiert werden. Ein IPx6 Schutz kann durch den Einsatz von Wellendichtringen erreicht werden.

Da die Kondenswasserbohunrgen klein gehalten werden müssen oder gar ganz wegfallen sind große Temperaturschwankungen zu vermeiden. Sollten diese nicht verhindert werden können, so muß für Schutz gegen eindringendes Salzwasser gesorgt werden. Weitere Dichtungen im Bereich des Elektrischen Anschlusses werden ebenfalls vorgesehen.

Es sind Baumuster-Prüfungen der Axialventilatoren bzgl. Salzwasser-Resistenz und erhöhtem Schutzgrad IPx6 vorhanden.

Diese Ausführung der Ventilatoren läuft seit einigen Jahren auf Bohrinseln erfolgreich.

Offshore Axialventilator Edelstahl V4A

Sollten sie diese Art der Ventilatoren benötigen beraten wir sie gerne.

Korrosion von V4A Stahl bei Meerwasserbedingungen:

Bei den Ventilatoren für den Offshore Bereich interessiert im Besonderen die Korrosionsbeständigkeit, in Verbindung mit ausreichender Festigkeit. Die Korrosionsbeständigkeit der rostfreien Stähle wird erhalten durch eine dünne Passivschicht an der Oberfläche. Fehlt diese Passive Schicht beginnt die Korrosion.

Interkristalline Korrosion entsteht, wenn sich Chromcarbide an den Korngrenzen ausscheiden. Dies kann passieren z.B. neben einer Schweißnaht. Durch die Seewasseratmosphäre entstehen interkristalline Risse, die zum Bruch führen können. Das Metall wird pulverisiert. Der Werkstoff 1.4571 gilt als beständig gegen interkristalline Korrosion bezeichnet.

Um nicht zu tief in die Materialwahl einzusteigen kann aus unserer Erfahrung im Ventilatorenbau zusammengefasst werden, dass die Lebensdauer der von uns eingesetzten V4A –Stähle bezüglich Korrosion lang genug ist um die durchschnittliche von unseren Kunden erwartete Lebensdauer der Ventilatoren unter den extremen Bedingungen zu überstehen.

 

Aluminiumlegierung der Motorengehäuse:

Die von uns beim Guß der Motorengehäuse eingesetzte Aluminiumlegierung ist eine
Eutektische Legierung mit ausgezeichnetem Formfüllungsvermögen, hoher Warmrissbeständigkeit und ausgezeichneten Gießeigenschaften bei guter chemischer Beständigkeit, auch gegen Meerwasser.
Da auch hier eine gute Korrosionsbeständigkeit bezüglich Meerwasser vorhanden ist, sollten die Motore ohne Schutzlackierung dem im Offshorebereich vorhadenen Umweltgegebenheiten standhalten.

Natürlich ist eine zusätzliche Lackierung mit Meerwasserfester Farbe möglich. Dies hängt wie immer von den Einstzbedingungen und der erwarteten Lebensdauer zusammen.

Da aber gerade im Offshore Bereich die Anforderungen von Einsatzgebiet und Einstzzweck stark abhängen ist erst nmach Rücksprache eine exakte Auslegung möglich.

Zusätzliche Tests können hier sinnvoll und notwendig sein. Da wir mit erfahrenen Testlaboren zusammenarbeiten sind entsprechende Tests möglich.